Bericht von der Mitgliederversammlung des KSC Hünfeld

Kinder und Jugendliche weiterhin im Mittelpunkt


Kampfsport Club e.V. Hünfeld zieht alljährliche Bilanz / zahlreiche Aktionen für Kinder und Jugendliche im Fokus
Auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr konnte der Kampfsport-Club e.V. Hünfeld (KSC) auch bei seiner diesjährigen Mitgliederversammlung in der Vereinsgaststätte Schützenhof in Hünfeld zurückblicken. Neben einem Rückblick auf sportliche Ereignisse sowie einem Ausblick auf kommende Aktivitäten, wurden auch engagierte Mitglieder des Vereins geehrt.

Weiter Bilder gibt es hier: Bilder->Sonstiges->Jahreshauptversammlung am 11.04.2014

Alexander Traud konnte in seinem Jahresrückblick als 1. Vorsitzender von zahlreichen Aktivitäten vor allem im Kinder- und Jugendbereich sowie von einigen sportlichen Erfolgen aus den Reihen des Hünfelder Vereins berichten. So war im vergangenen Jahr das R.AN! – Projekt, bei dem sich neben dem KSC auch weitere zahlreiche Vereine für Respekt und Anerkennung durch verschiedene Projekte eingesetzt hatten, erfolgreich ausgelaufen und der Verein hatte zum zweiten Male den Jugendförderpreis vom Hessischen Ju-Jutsu-Verband (HJJV) für seine herausragende Arbeit im Kinder- und Jugendbereich erhalten. Des Weiteren konnte die Kooperation von Schule und Verein ausgebaut werden. So gibt es seit dem vergangenen Jahr an der Lichtbergschule Eiterfeld in Kooperation mit dem KSC e.V. Hünfeld eine SelbstverteidigungsAG und auch an den diesjährigen Sporttagen der Lichtbergschule Eiterfeld war der KSC mit einem Projekttag beteiligt gewesen. Als eine weitere Neuerung konnte der 1. Vorsitzende des Vereins mit 185 Mitgliedern vom so genannten „JuKaKids“- Training berichten, das seit Jahresanfang immer mittwochs von 17:30 bis 19 Uhr stattfindet und sich an Kinder unter sieben Jahren wendet. Doch nicht nur die ganz kleinen Kämpfer werden vom KSC bedacht, auch für die größte Mitgliedergruppe des Vereins, die Kinder und Jugendlichen sind viele neue Aktivitäten geplant. So hat im Januar dieses Jahres bereits ein großes Jugendevent mit Übernachtung in Bad Hersfeld stattgefunden und für Anfang Juli ist ein großes Sommerfest geplant, bei dem der KSC e.V. Hünfeld auch vom Radiosender HR4 in der Sendereihe „Mein Verein“ vorgestellt werden wird. Des Weiteren wird der Verein auch wieder am diesjährigen Kinderaktionstag der Stadt Hünfeld vertreten sein sowie den Zusammenschluss von Schule und Verein voranführen durch eine weitere Kooperation mit der Schule in Eckweisbach.
Über sportliche Erfolge berichteten anschließend schließlich der Abteilungsleiter Ju-Jutsu Hünfeld und Hilders, Dieter Kühlwein, sowie der Abteilungsleiter Karate, Volker Kimpel. So waren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gürtelprüfungen der Ju-Jutsu- und Karatekas in verschiedenen Kyu- und DAN-Graden mit Erfolg bestanden und in der Abteilung Karate auch einige vordere Platzierungen bei Wettkämpfen wie zum Beispiel einem Weihnachtsturnier in Fulda erreicht worden. Besonders erfreut war der Abteilungsleiter über Scott Alsup und Ralph Kirchner, die in Wetzlar die Prüfung zum Meistergrad (1.Dan) erfolgreich absolviert hatten. Neben sportlichen Leistungen konnte Kühlwein aber auch von einer regen Teilnahme zahlreicher Mitglieder an Bundes- und Landestechniklehrgängen sowie der Ausrichtung von einigen Stützpunkttrainingsveranstaltungen des Bereichs Osthessen im eigenen Verein berichten. Des Weiteren absolvierten in diesem Jahr beim HJJV (Hessischer Ju-Jutsu-Verband) auch wieder vier Vereinsmitglieder die Sportassistentenausbildung und können nun die Haupttrainer im Training unterstützen.
Dass ein Hauptaugenmerk des Vereins auch weiterhin die Kinder- und Jugendarbeit ist, dies unterstrich auch der Jahresbericht der Jugendwarte Julia Quillmann und Lukas Diegelmann. Sie konnten auf zahlreiche Events wie eine Osterputz- und R.AN! - Aktion unter dem Motto „Weg mit dem Dreck“, eine Kanutour von Rotenburg nach Marburg, einem Aktionstag in der Grundschule in Mackenzell, der Teilnahme am R.AN! – Vernetzungstreffen in Gießen, einem Sommerfest mit Ralley, der Teilnahme an einem Sprayworkshop und am Hessenseminar des HJJV in Wetzlar sowie einem Jahresabschlussevent mit gemeinsamen Plätzchenbacken zurückblicken und auch einen Ausblick auf zahlreiche kommende Aktivitäten geben. 
Abschließend sprach Traud noch besonderen Dank aus an den Vorstand des KSCs sowie das R.AN! – Jugendteam und allen Ehrenamtlichen des Vereins für die gute Zusammenarbeit, der Stadt Hünfeld für die Übernahme der Hausmeisterpräsenzgebühr für die Trainingsstätte des KSCs sowie der VR-Bank Nordrhön eG Hünfeld für ihre Unterstützung in Form von Spenden.
Für besonderes Engagement im Training und Verein wurden in diesem Jahr das langjährige Mitglied des KSC Kai Krause von der Karate-Abteilung mit dem Wanderpokal sowie Sara Klüber von der Ju-Jutsu-Abteilung Hilder, Nicole Mass von der Ju-Jutsu-Abteilung Hünfeld und Lukas Jonczyk von der Karate-Abteilung mit dem Nachwuchs- bzw. Jugendpokal ausgezeichnet. Scott Alsup, der im vergangenen Jahr den Wanderpokal erhalten hatte, erhielt einen Erinnerungspokal.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok